impuls-tirol News-Blog

Medieninformation

Der Landtagsklub impuls-tirol freut sich über die nunmehrige Zusage des Innenministeriums zur Personalaufstockung für die Tiroler Asylbehörde

 

Die Landtagsabgeordneten freuen sich, dass ihr im Oktoberlandtag als Dringlichkeitsantrag eingebrachte und im Novemberlandtag beschlossene Antrag 373/15 laut Medienberichte im Innenministerium Gehör gefunden und zu einer positiven Reaktion geführt hat: Es gibt Personalaufstockungen für die Tiroler Asylbehörde!

Mit diesem Entschluss soll nunmehr gewährleistet werden, dass sich die Wartezeiten für das für einen Asylantrag notwendige Erstgespräch wesentlich verkürzen. Auch eine Reihe fremdenpolizeilicher Aufgaben werden von diesen neuen Mitarbeitern erledigt. Durch eine neu geschaffenen Außenstelle, in der 18-20 zusätzliche Personen arbeiten werden, sollen nun die Asylverfahren schneller und qualitativ hochwertig behandelt werden was dazu führt, dass sich die Wartezeiten für Asylwerber endlich verkürzen werden. Da die Dauer der noch zu erwartenden Asylanträge nicht abzusehen ist, wird außerdem an weiteren Personalaufstockungen gearbeitet.

„Dies war die Hauptintension des eingebrachten Antrages von impuls-tirol, welche somit erfüllt wurde“ – freut sich KO Hans Lindenberger