Unsere Themen

Hier finden Sie die impuls-Positionen zu den Themen, die Tirol bewegen:

Transparenz und Verwaltung

  • Finanzsituation und Eigentumsverhältnisse des Landes und der Gemeinden offen legen
  • Jobvergaben nach Leistung und nicht nach Parteibuch

Soziales, Familie und Wohnen

  • Valorisierung der Kinderbeihilfe
  • Finanzielle Unterstützung für den Neubau des Innsbrucker Gehörlosenzentrums

Wasser, Energie und Umweltschutz

  • Tiroler Wasservorkommen vor Privatisierungen durch Schaffung von Schutz- und Schongebieten schützen
  • Ausgleichsmaßnahmen für betroffene Kraftwerksgemeinden transparent und nachvollziehbar regeln

Gemeinden

  • Gemeindekooperationen fördern, um Synergien zu nutzen
  • Prüfung der Einführung der doppelten Buchhaltung und Prüfvermerk eines Wirtschaftsprüfers in Gemeinden und öffentlichen Einrichtungen

Verkehr und Infrastruktur

  • Schwerpunkte auf bestimmte überregionale Verkehrsprojekte legen und stärkere Einforderung der Berücksichtigung von Tiroler Projekten im Bundesverkehrsplan
  • Verstärkter Fokus auf den langfristigen Ausbau der Fernpassroute (kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen)

Pflege und Rettungswesen

  • Förderung für Gemeinden, die Tagesambulanzen anbieten
  •  Erhöhung der Sicherheit bei Rettungseinsätzen für das Rettungspersonal

 

Sicherheit

  • Regionale Sicherheitsstrukturen erhalten/ausbauen
  • Wildbach- und Lawinenverbauung jedenfalls dezentral, d.h. bezirksweise, erhalten

Gesundheit

  • Klinischen Mehraufwand auf Basis der fachlichen Berechnungen festlegen
  • Hohes Augenmerk auf Prävention legen

Bildung

  • Eintrittsqualifikation beim Schuleintritt, Verbesserung der Grundkompetenz, Erhöhung der Durchlässigkeit innerhalb der Bildungssysteme
  • Unterstützung des Kindergartenalters ab dem dritten Lebensjahr

Kultur

  • Offenheit im Kulturbereich für alle Facetten der Kultur (vom Brauchtum und der Volkskunst bis zur sogenannten Hochkultur, neuen Medien und alternativen Kulturinitiativen)
  • Kulturerbe (Ortsbilder, herausragende Einzeldenkmäler, Kulturlandschaft) bewahren

Sport

  • Bewegung und Sport – die Alternative zu Computer und Playstation
  • Ausbau der Kooperation Schule – Verein

Tourismus und Wirtschaft

  • Adaptierung des Tourismusgesetzes im Hinblick auf zeitgemäße Umsetzung (Wahlrecht, Vollmachten, Demokratisierung)
  • Forderung nach eigenem Landesrat für Tourismus und Wirtschaft

 

Agrarwirtschaft, Land- und Forstwirtschaft

  • Flächendeckende Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen und Almen sichern
  • Neues Denken: Anreize für eine massive Verstärkung der ökologischen Produktion schaffen, Gentechnikfreiheit beibehalten